Dekanat Kitzingen

Gottesdienst für Menschen an der Schwelle zum Ruhestand

Dekanat Kitzingen 1 Tag 20 Stunden ago

Aufbruch in eine neue Zeit – unter Gottes Segen gehen

am Sonntag, 3. März 2024 um 18.00 Uhr

 in der St. Maria-Magdalena-Kirche in Buchbrunn

Sie werden bald in Rente oder in Ruhestand gehen oder sind schon mitten drin? Sie mussten früher als erwartet aufhören? Verschiedenste Emotionen bewegen Menschen, die nach einem langen Arbeitsleben in Rente oder Ruhestand gehen: Abschiedsschmerz und Freude an neuer Freiheit, Unsicherheit und Wehmut, Zufriedenheit und mancherlei Pläne…

Für all das soll Platz sein in diesem Gottesdienst, der von Rückschau und Ausblick geprägt sein wird und zu Musik, Nachdenken und zum Segen einlädt.

Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus „Meuschel“ Gelegenheit zu einem gemütlichen Beisammensein.

Wir freuen uns auf Sie:

Pfarrerin Doris Bromberger und Pfarrer i.R. Fritz Wagner

 

mws.admin

Einfach heiraten am 24.4.20224 - Segen für Lang- und Kurzentschlossene

Dekanat Kitzingen 4 Tage 1 Stunde ago

Ihr seid standesamtlich verheiratet, seid verliebt, lebt in einer Partnerschaft oder als Jubelehepaar: Ihr seid willkommen und bekommt das, was am Besten zu euch passt.

Wie es genau funktioniert? Ihr kommt an dem Tag einfach und spontan zu einer der beteiligten Kirchen und meldet euch im Pfarramt vor Ort an. Dort führt ein Pfarrer/eine Pfarrerin ein persönliches Gespräch mit euch und lernt euch kennen. Ihr sagt eure Wünsche und dann ist es soweit für euer JA. Für Musik, Schmuck und Sektempfang ist gesorgt.

Unabhängig davon sind wir an diesem Tag für alle da, die den Segen empfangen möchten:

- langjährige Paare oder frisch Verliebte, die mit dem Segen ihre Beziehung gestalten möchten

- Langverheiratete und Paare mit Ehejubiläum, die ihr Ja zueinander mit dem Segen bekräftigen wollen

Nähere Informationen gibt es hier

 

mws.admin

Demonstration der Demokraten

Dekanat Kitzingen 4 Wochen 1 Tag ago

Der Arbeitskreis Gehwissen und Kommunalpolitiker und Kommunalpolitikerinnen aus dem Landkreis Kitzingen rufen auf zur

Demonstration der Demokratinnen und Demokraten – gegen Hass und Spaltung

Wir leben seit über 70 Jahren in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, der uns viele Freiheiten und Rechte garantiert. Das können wir gar nicht hoch genug schätzen. Die meisten von uns kennen auch nichts anderes.

Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit erleben wir nun, wie Rechtsextremisten und Feinde unserer Demokratie unser freiheitlich-liberales Grundsystem immer unverfrorener attackieren und aushöhlen wollen. Es ist erschütternd, dass Extremisten bei konspirativen Treffen sogar schon Pläne für die „Remigration“ unerwünschter Mitbürger schmieden.

Durch hemmungslose Gewaltaufrufe und Hetze gegenüber Politikerinnen und Politiker in Bund, Land und Kommunen, den Verwaltungen, ja sogar gegen unsere Rettungskräfte, Feuerwehr, Sanitäter, THW und Polizei, wird der öffentliche Frieden gestört.

Unsere Pflicht als Demokrat*innen ist es, gegen diese staatsfeindlichen und zerstörerischen Aktionen und Umtriebe aufzustehen und Flagge zu zeigen für unsere Demokratie. Unsere freiheitliche Grundordnung ist keine Selbstverständlichkeit, sondern musste mühsam errungen werden.

Wir sind in der Verantwortung, dieses wertvolle Gut zu verteidigen und werden Angriffe auf unsere Demokratie, ihre Institutionen und Vertreter nicht akzeptieren.

Treten wie gemeinsam ein für gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein friedliches, respektvolles Miteinander in einer offenen Gesellschaft, die die Würde des Menschen achtet.

Insbesondere stellen wir uns hinter die Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich für unsere Sicherheit und unsere Freiheit einsetzen

Treten wir als Demokratinnen und Demokraten gemeinsam auf für den Schutz unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft! Zeigen wir unsere Stärke und bieten wir gemeinsam extremistischen Tendenzen und Aktionen Einhalt!

Wir alle wissen: Nie wieder ist jetzt! Dafür tragen wir alle Verantwortung!

Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker aus dem Kitzinger Land und ihre Unterstützer*innen aus allen Teilen der Gesellschaft stehen ein für mehr Demokratie sowie Respekt und Wertschätzung für alle Menschen.

Kommt zahlreich zur Demonstration mit Kundgebung

am So, 4.2.24, 14 Uhr in Kitzingen. Sammelpunkt ist der Stadtbalkon (Bleichwasen)

Ihr Kommen haben bereits zugesagt:

GRÜNE, Bayernpartei, FDP, SPD, Arbeitskreis Gehwissen, Omas gegen Rechts

Veranstalter*in:

Arbeitskreis Gehwissen - Hanjo von Wietersheim

Omas Gegen Rechts - Ingrid von Wietershei

mws.admin

Dekanatsfrauentag

Dekanat Kitzingen 1 Monat 1 Woche ago

Glauben Frauen anders? Dieser Frage widmen wir uns bei unserem nächsten Dekanatsfrauentag am Samstag, 3. 2., im Paul-Eber-Haus in Kitzingen. Als Referentin haben wir Pfarrerin i.R. Gisela Siemoneit aus Fürth gewinnen können.

Herzliche Einladung zu einem geselligen Vormittag mit Andacht Frühstück und Impulsen!

Pfarrerin Raffaela Meiser mit dem Dekanatsfrauenteam

mws.admin

Ökumenischer Impulstag: Kinder in die Mitte

Dekanat Kitzingen 1 Monat 1 Woche ago

„Kinder in die Mitte“ - Unter diesem Motto laden wir alle ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierten im Bereich der Kinder- und Familienarbeit ein am 16.3.24 von 9.30-16.30 Uhr in das Paul-Eber-Haus in Kitzingen.
Wie holen wir Kinder und Familien noch mehr in die Mitte von Kirche und Gesellschaft? Was erleben und brauchen Kinder jetzt? Wie eröffnen wir Kindern Begegnungsräume mit dem Glauben?.
Antworten und frische Ideen gibt es auf dem Impulstag. Neben Podiumsdiskussionen mit Experten erwarten Sie sieben verschiedene Workshops:
- Alles nur Kinderglaube? Von der Kunst Kinder auf ihrem Glaubenswegen zu begleiten
- Hör mal zu, lieber Gott! Beten mit Kindern – mit Bewegung, Klang und allen Sinnen
- Die Kita ist gleich bei der Kirche. Gelingendes Zusammenspiel von Kita und Kirchengemeinde
- Quicklebendig soll es sein: Frische Konzepte für Gottesdienste mit Kindern und Familien
- Erzähl mir was – Geschichtenzeiten für Kinder
- Willkommen zu Hause! Kirchenraum entdecken bei Kinderkathedrale und Kinderkirchennacht
- Glauben singt sich ins Herz. Neue und bewährte Lieder für Kinder und was man damit machen kann

Aus diesen Workshops können sich die Teilnehmer*innen bei der Anmeldung zwei Angebote aussuchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kosten 20 Euro, bitte bei der Anmeldung bar mitbringen. Die Anmeldegebühr wird Ihnen vom Ihrem Pfarramt zurückerstattet.

Der Impulstag ist auch als Fortbildung für KITA-Mitarbeitende anerkannt.

Anmeldung bis 06.03.24 unter www.gottesdienstinstitut.org oder per Mail an kinderkirche@elkb.de

Informationen bei Pfarrerin Mareike Rathje
Mareike.rathje@elkb.de
 

Flyer Impulstag1.07 MB
mws.admin

Vortrag: Halte deine Liebe jung

Dekanat Kitzingen 1 Monat 2 Wochen ago

Die Sehnsucht nach der lebenslangen, großen Liebe und Partnerschaft ist bei vielen Menschen weit verbreitet.

Häufig lässt der Alltag den Zauber des Beziehungsanfangs über die Jahre verblassen. Manche Paare entscheiden sich dann für getrennte Wege.

Es stellt sich daher die Frage, wie eine erfüllte, langfristige Partnerschaft gelingen kann.

Im Vortrag werden Ansätze mehrerer (systemischer) Paartherapeuten sowie die konkrete Umsetzung im Alltag vorgestellt.

Am 25.01.2024 um 19:30 Uhr lädt die Kirchengemeinde Kleinlangheim alle Interessierte herzlich in die Arche, Kirchgasse 8, nach Schwarzach am Main ein.

Referentin: Frau Schmeisser- Eckl, Sozialpädagogin und systemische Paarberaterin. 

mws.admin

Allianz-Gebetswoche 2024

Dekanat Kitzingen 1 Monat 2 Wochen ago

Das diesjährige Motto der Gebetswoche lautet „Gott lädt ein – Vision for Mission“. Sie findet 2024 weltweit von 14. bis 21. Januar statt und ist laut Dr. Reinhardt Schink ein „Hoffnungssignal für unser Land. Denn“, so der EAD-Vorstand, „wir glauben, dass unser Land ein Zeichen der Liebe Gottes, der Versöhnung und der Gemeinsamkeit in dieser Zeit des Unfriedens, des Umbruchs und all der enormen gesellschaftlichen Herausforderungen braucht […]. Auf dem gemeinsamen Gebet liegt die große Verheißung Gottes. Gott möchte inneren Frieden geben. Dabei kann das Gebet ein kraftvoller Impuls zur Veränderung werden […].“

Wir beginnen mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntag, 14. Januar, um 9.30 Uhr in der evang. Stadtkirche Kitzingen (mit Kinderprogramm).

Themenabende, jeweils um 19.00 Uhr

• Montag, 15.1. – „Gott lädt ein durch sein Wort“ in der FEG

• Dienstag, 16.1. – „Gott lädt ein durch Jesus Christus“ in der CGK

• Mittwoch, 17.1. – „Gott lädt ein zu umfassender Freiheit“ in der Friedenskirche

• Donnerstag, 18.1. – „Gottes Mission erfüllen wir gemeinsam“ in der FCG

• Freitag, 19.1. – „Gottes Mission hat ihren Preis“ im Bauhaus.

Den Abschluss feiern wir am Sonntag, 21.1., um 18.00 Uhr mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Gottes Mission geht weiter“ in der LKG.

mws.admin

Predigtreihe in der Stadt-Region

Dekanat Kitzingen 1 Monat 2 Wochen ago

Am 7. Januar 2024 beginnt die neue Predigtreihe "Ein-Sichten", die durch alle Kirchen der Stadt-Region tourt. Jede*r Prediger*in wird sich auf ein von ihr bzw. ihm persönlich ausgewähltes Bild beziehen. Lassen Sie sich überraschen!

Die Gottesdienstzeiten in den jeweiligen Kirchen sind:

Stadtkirche: 9.30 Uhr

Kaltensondheim: 9.00 Uhr

Repperndorf: 10.00 Uhr

Hohenfeld:9.30 Uhr

Sickershausen: 10.30 Uhr

Friedenskirche: 9.30 Uhr

Alle Termine finden Sie in der Bild-Datei.

mws.admin

Spendenaufruf Somaliahilfe

Dekanat Kitzingen 2 Monate 1 Woche ago

Sturzfluten und Überschwemmungen haben in den vergangenen Wochen in Ostafrika zahlreiche Todesopfer gefordert. Das Klimaphänomen El Niño bringt der Region überdurchschnittliche Niederschläge. In Somalia sind bisher 110 Menschen gestorben. Partner der Diakonie Katastrophenhilfe stabilisieren die Wasser- und Sanitärversorgung.

In Somalia sind nach UN-Angaben 2,4 Millionen Menschen von den derzeitigen Überschwemmungen betroffen. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt betroffene Gemeinden in der Nähe des Schabelle-Flusses vor allem bei der Wasserversorgung. „Die wichtige Lebensader tritt regelmäßig über die Ufer, doch selten so zerstörerisch wie in diesem Jahr“, sagt Alfred Taban, Büroleiter der Diakonie Katastrophenhilfe in Somalia. Felder und zahlreiche Hütten am Flussufer wurden weggeschwemmt. „Die Menschen haben kaum Optionen: Entweder versuchen sie, sich am Fluss ihre einzige Lebensgrundlage zu erhalten, oder sie fliehen in eine Region, die von einer bewaffneten Miliz kontrolliert wird“, sagt Taban. „Wo immer sich die Menschen befinden: Ihr Leben hängt an einem seidenen Faden.“ Durch die aktuellen Überschwemmungen mussten bereits rund eine Million Menschen fliehen.

Zwei Wasseraufbereitungsanlagen, welche die Diakonie Katastrophenhilfe vorsorglich bereitgestellt hatte, befinden sich im Dauerbetrieb. Sie bereiten täglich Flusswasser für rund 6.000 Menschen in den Distrikten Belet Weyne und Jowar auf, da Brunnen und Quellen kontaminiert sind. „Die Aufbereitungsanlagen sind die einzige sichere Wasserquelle für die rund 370.000 Einwohner“, sagt Alfred Taban. Durch die Überschwemmungen droht die Ausbreitung von Krankheiten wie Cholera. Drei lokale Partner eines Hilfsprojekts, das durch das Auswärtige Amt finanziell unterstützt wird, verteilen deshalb zusätzlich Wasserkanister und klären über Krankheitsrisiken auf. In den kommenden Wochen werden Latrinen instandgesetzt sowie Gutscheine und Hygienekits verteilt.

Die Überschwemmungen folgen auf eine jahrelange Dürre in der Region. Zehntausende Menschen starben vor allem in Somalia an den Folgen der anhaltenden Trockenheit. Laut Angaben der Vereinten Nationen waren Ende September 62,6 Millionen Menschen in neun ostafrikanischen Ländern von Hunger bedroht. In Somalia sind mehr als acht Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet dringend um Spenden:
Diakonie Katastrophenhilfe
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Hungerhilfe Afrika
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

 

mws.admin

Konzert des Windsbacher Knabenchores

Dekanat Kitzingen 2 Monate 1 Woche ago

Suchen Sie ein besonderes Geschenk? Dann wäre vielleicht eine Konzertkarte das richtige. Sie können ab 18. Dezember 2023 Karten im Vorverkauf erwerben.

Vorverkaufsstellen: Pfarrämter im Dekanatsbezirk sowie bis 30.12. Lebküchnerei Will Kitzingen

 

mws.admin

Vortrag über die historischen Wurzeln des Nahostkonflikts

Dekanat Kitzingen 2 Monate 1 Woche ago

Der Nahe Osten ist eine der kritischsten Konfliktregionen der Welt. In seinem Zentrum steht die Auseinandersetzung zwischen Israel und den Palästinensern, die beide auf ihre lange Geschichte in dieser Region verweisen. Wie Geschichte bis in die Gegenwart dieses Konflikts wirkt, sollen einige signifikante historische Schlaglichter aus Antike, Mittelalter und Neuzeit aufzeigen. 

Das Evang.-Luth. Dekanat Kitzingen und das Evang. Bildungswerk Frankenforum laden am Montag, den 22. Januar 2024 um 19 Uhr ins Paul-Eber-Haus in Kitzingen zu einem Vortrag von Dieter Brückner, OStD a.D.  und Mitglied im Präsidium der Dekanatssynode Kitzingen ein.

 

mws.admin

Kirchenmusikalische Veranstaltungen bis zum Jahresende in der Stadtkirche Kitzingen

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago
Am 3. Adventswochenende in Verbindung mit „Kitzingen leuchtet“:

Christmas Songs mit „TowerPack“ and Friends

Samstag, 16. Dezember, 17.00 Uhr

Mitwirkende: Band „TowerPack“, Petrini-Brass, Dekanatskinderchor und Julia Then

Konzert mit den Alphornbläsern

Sonntag, 17. Dezember, 16.00 Uhr

Auch in diesem Jahr werden die Bläser der Alphorngruppe „Die vom Eschbach“ wieder die evang. Stadtkirche mit ihren Klängen verzaubern. Zwischen den einzelnen Stücken erwarten sie meditative Texte zur Adventszeit, vorgetragen von Diakon Dubowy.

Am 2. Weihnachtsfeiertag:

Kantatengottesdienst

Dienstag, 26. Dezember, 10.00 Uhr - mit der Paul-Eber-Kantorei

Leitung: Martin Blaufelder, Liturgie: Dekanin Kerstin Baderschneider

Vor Silvester:

Festliches Jahresschlusskonzert

Freitag, 29. Dezember, 19.00 Uhr - mit Orgel und Solist*innen

Gesamtleitung: Martin Blaufelder

Eintritt frei – Spenden erbeten

mws.admin

Ein Blick in die Tagespflege

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago

In der Diakonie-Tagespflege Mühlenpark in Kitzingen wurde im Oktober köstlicher Apfelplootz gebacken. Neben dem Schälen, Zubereiten und Backen der Äpfel wurden die verschiedenen Apfelsorten genauer unter die Lupe genommen. Die Tagesgäste haben sich hierbei mit folgenden Fragen beschäftigt: „Welche Äpfel wachsen wann und wo in unserer Region? Und welche Sorte passt am besten zu welchem Gericht?“

Bei uns wird nicht nur leckeres Essen genossen, sondern auch die Freude am Lernen und am gemeinsamen Austausch. Möchten Sie auch dabei sein oder sich einmal bei uns umschauen? Dann melden Sie sich gerne beim Einrichtungsleiter Rene Kinstle, 09321/ 389965–53.

mws.admin

Wenn die Schulden über den Kopf wachsen ....

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago

Finanzielle Sorgen und wachsende Zukunftssorgen machen einem oft schwer zu schaffen. Nachts um drei kann man nicht schlafen und grübelt: „Wie komme ich da nur wieder raus?“ Mal eben schnell zum Hörer zu greifen und bei der Schuldnerberatung anrufen, ist dann nicht möglich. Die eigenen Probleme sind oft mit Scham und Gefühlen des Versagens behaftet.

Um einen möglichst niederschwelligen Zugang zu schaffen, ist die Beratungsstelle deshalb auch über ein Onlineberatungsportal zu erreichen. Unter www.diakonie-kitzingen.de findet man auf der Seite der Schuldner- und Insolvenzberatung rechts den Zugang zur Onlineberatung. Eine Registrierung ist notwendig, diese kann aber auch anonymisiert erfolgen. Dort können Sie Ihr Problem schildern, wann immer es Sie am meisten drückt.

Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich. Weiterhin ist die Beratungsstelle in Kitzingen selbstverständlich auch wie gewohnt zu erreichen: per Telefon unter 09321 / 1338-40 oder -41, oder unter der Mailadresse schuldnerberatung@diakonie-kitzingen.de

Ella Kiefel und Elisabeth Schmitt

mws.admin

Rückblick: Lange Nacht der Kirchenmusik

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago

Am Sonntag, 22. Oktober war es so weit: die erste Lange Nacht der Kirchenmusik in der Kitzinger Stadtkirche. Unterteilt war sie in 3 Blöcke:

Im ersten Block konnte das Publikum das Flötenensemble von Karolin Winkler, den Kirchenchor aus Rödelsee, den Kirchenchor der Kitzinger Siedlung, den Seniorenchor InTAKT und den Chor Drushba hören. Es war wunderbar zu hören, wie vielfältig die Chorlandschaft im Dekanatsbezirk ist. Alle Chöre haben ihr Bestes gegeben, was durch langen Applaus quittiert wurde. Schon beim ersten Block war die Stadtkirche mit Zuhörenden gut gefüllt.

Im zweiten Block war der Bezirksposaunenchor zu hören. Über 50 Bläser/innen haben klanggewaltig die Kirche gefüllt. Außerdem wurden die Zuhörenden mit einigen Chorälen mit einbezogen, was den Klang in der Kirche noch verstärkte.

Als krönenden Abschluss gab es noch ein Bandkonzert. Zuerst spielte die „Tatort-Gottesdienst-Band“ aus Dettelbach. Wirklich beeindruckend, was die Band geleistet hat. Zuletzt rockte noch die Band „TowerPack“ aus Kitzingen die Kirche. Aufgrund der späten Uhrzeit waren zwar nicht mehr allzu viele Zuhörerinnen und Zuhörer in der Kirche, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Alles in allem ein wirklich sehr gelungener Abend, der unbedingt wiederholt werden muss.

Dekanatskantor Martin Blaufelder

mws.admin

Verabschiedung in Repperndorf

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago

14 Jahre lang wirkte Pfarrerin Bromberger segensreich in der Kirchengemeinde Repperndorf. Am 1. Adventssonntag wurde sie dort mit anerkennenden und wertschätzenden Worten verabschiedet und von ihren Aufgaben entpflichtet

Es war schön, dass auch Gemeindeglieder aus Kaltensondheim und aus der Stadtkirche den Gottesdienst mitfeierten, denn ab heute gehört Repperndorf mit zur Pfarrei.

Danke an alle Mitwirkenden, besonders an den Posaunenchor und an Julia Then.

 

mws.admin

Einführung Pfarrerin Doris Bromberger

Dekanat Kitzingen 2 Monate 2 Wochen ago

​Am 1. Adventssonntag wurde die Pfarrei Dreieinigkeit Dettelbach, bestehend aus den Kirchengemeinden Buchbrunn, Mainstockheim, Neuses und Schernau, gegründet und Doris Bromberger als Pfarrerin für den Sprengel Buchbrunn und Mainstockheim eingeführt.

Der vereinigte Posaunenchor der Nachbargemeinden, die Sangesfreunde Mainstockheim und Uwe Ungerer an der Orgel sorgten für festliche Musik. Viele herzliche Glückwünsche wurden Pfarrerin Bromberger in den Grußworten mit auf den Weg in die neuen Aufgaben gegeben.

Gottes Segen, liebe Frau Bromberger. Möge Sie der Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit leiten.

mws.admin

Bruckner-Requiem

Dekanat Kitzingen 3 Monate ago

Herzliche Einladung zum Konzert am Sonntag 19. November, 19 Uhr in der evangelischen Stadtkirche.
Hören Sie das Requiem in d-moll von Anton Bruckner, ein Werk für Streichorchester von Carl Nielsen, sowie eine Uraufführung einer Choralkantate von unserem Kantor Martin Blaufelder. Lassen Sie sich dieses Konzert nicht entgehen. Auf Ihr Kommen freuen sich alle Beteiligten.

mws.admin
Checked 15 Minuten 14 Sekunden ago
URL https://www.kitzingen-evangelisch.de/